Susanne Hubrich

Kostümbild

Entwürfe mit Blick auf's Ganze

& Auge für's Detail

Vom historischen Kleid, über fantastische Figuren bis hin zum modischen Outfit. Susanne Hubrich entwirft hochwertige Kostüme, die nicht nur für sich stehen, sondern ein Gesamtbild ergeben und sich in das künstlerische Konzept von Regie und Bühne einfügen.

Seit über 25 Jahren arbeitet sie als selbstständige Kostümbildnerin für Musiktheater, Schauspiel und Musicals in Deutschland, Österreich, Frankreich, der Schweiz und England.

© Regine Heiland (2018)

Foto: Regine Heiland 2017

 

Bisheriges

Vita

Als Kostümbildnerin

entwirft sie, seitdem sie sich 1991 selbstständig machte, Kostüme  für alle Theatergenres. Bis 1999 prägte sie durch eine Vielzahl an Ausstattungen die Kostümästhetik der Ära Mentha am Landestheater Innsbruck.

Seitdem arbeitet sie unter anderem mit namhaften Regisseurinnen und Regisseuren wie Beverly Blankenship, Matthias Davids, Andreas Gergen, Kirsten Harms, Stefan Huber, Helen Malkowsky, Dominique Mentha, Dominik Neuner, Andrea Raabe und Rolando Villazón im In- und Ausland zusammen.

 

Ihr Werdegang führte sie an folgende, renommierte Häuser: Komische Oper Berlin, Festspiele Bad Hersfeld , Theater Dortmund,  Semperoper Dresden, Staatsoper Hamburg, Staatsoper Hannover, Badisches Staatstheater Karlsruhe, Royal Opera House London, Landestheater Linz, Stadttheater Luzern, Staatsoper München, Staatstheater am Gärtnerplatz München, Opéra national de Lorraine Nancy, Staatstheater Nürnberg, Saarländisches Staatstheater Saarbrücken, Landestheater Salzburg, Opéra national du Rhin Strasbourg, Vereinigte Bühnen Wien sowie Volksoper Wien.

Susanne Hubrich lebt aktuell in München.

Lehrjahre

Nach dem Abitur 1978 in ihrer Geburtsstadt Hilden nahe Düsseldorf, wurde sie in der Kostümabteilung des Deutschen Theaters Göttingen zur Damenschneiderin ausgebildet. Anschließend verbrachte sie die drei Gesellenjahre am Rheinischen Marionettentheater in Düsseldorf. In dieser Zeit erlernte sie dort auch das Puppenspiel. Bis 1984 absolvierte sie eine Ausbildung zur Damengewandmeisterin an der Fachhochschule für Gestaltung in Hamburg.

1986 erhielt sie eine Stelle als Kostümbildassistentin an der Deutschen Oper Berlin. 1988 wechselte sie in gleicher Funktion für ein Jahr an die Staatsoper Hamburg, bevor sie sich entschloss, als freie Kostümbildnerin zu arbeiten.

Foto: Reinhard Winkler "Die Hexen von Eastwick" (2013)

 

Aktuelle Produktionen

2020

FANNY UND ALEXANDER (UA)

Regie: Matthias Davids | Bühne: Hans Kudlich | Premiere: 04. April 2020

Musical von Gisle Kverndokk und Øystein Wiik nach dem Film von Ingmar Bergmann | Landestheater Linz

2019

RAGTIME

Regie: Matthias Davids | Bühne: Hans Kudlich | Premiere: 8. Februar 2019

Musical von Stephen Flaherty, Lynne Arens, Terrence McNally| Landestheater Linz

 

Auszeichnungen

2019 

Österreichischer Musiktheaterpreis

Kategorie: Beste Gesamtproduktion Musical | Produktion: In 80 Tagen um die Welt |

Regie: Matthias Davids
 

2018

"Der Operetten Frosch" November von BR-KLASSIK

Kategorie: Mutige und frische Operette | Produktion: König Karotte |

Regie: Matthias Davids

2017 

Deutscher Musical Theater Preis

Kategorie: Bestes Kostümbild und Maske | Produktion: In 80 Tagen um die Welt |

Regie: Matthias Davids

2009

Nominee Goldener Scheinwerfer

Kategorie: Bestes Schweizer Musical 2010 | Produktion: Graf von Monte Christo |

Regie: Andreas Gergen

 

Figurinen

Ideen Form verleihen

Detailreich und ohne viele Worte visualisieren diese individuellen Zeichnungen das Kostümkonzept und verleihen ihm, ausgehend von der Inszenierungsidee, seine Form.

 

EinBlick

in meine Arbeit

Nichts passiert ohne Kontext. Daher geht jedem Entwurf eine umfassende zeit-, musik- und kulturgeschichtliche Recherche, sowie von Moden und Stilen der jeweiligen Epoche voraus. Recherche bildet so die Basis für jeden Kostümentwurf.

Blick Dahinter

Recherche

Ausgangspunkt jeder Produktion ist das künstlerische Gesamtkonzept. Mein Kostümdesign geht hiervon aus, korelliert mit dem Bühnenbild und unterstreicht mit einem übergreifenden Farb- und Stilkonzept 

- und  häufig durch Überspitzung - die Vision des Regisseurs/ der Regisseurin.

Blick auf's Ganze

Konzept

Jedes Detail ist wichtig und bewusst eingesetzt.

Mein umfassendes handwerkliches Wissen bildet ein verlässliches Fundament für qualitativ hochwertige Designs - bis hin zum letzten Knopf.
 

Blick auf's Detail

Qualität

 

Nichts passiert ohne Kontext. Daher ist eine sorgfältige Recherche, sowohl inhaltlich, musikalisch, kostüm- als auch zeitgeschichtlich mein Einstieg in jede Produktion.

Blick Dahinter

Recherche

Der rote Faden der Inszenierung setzt sich in den Entwürfen fort und bildet die Basis für das künstlerische Gesamtbild.

Mein Kostümdesign arbeitet mit übergreifenden Stil- und Farbkonzepten, korreliert mit dem Bühnenbild und unterstreicht - häufig durch Zuspitzung - die Vision des/r Regisseurs/In.

Blick auf's Ganze

Konzept

Jedes Detail ist wichtig - und bewusst eingesetzt. Umfangreiches handwerkliches Wissen durch meine Ausbildung zur Gewandmeisterin und jahrelange Erfahrung begründen die Qualität meiner Entwürfe und Kostüme bis zum letzten Knopf.

Blick für's Detail

Qualität

So Erreichen Sie Mich

Susanne Hubrich Logo.png

susannehubrich [at] gmail.com  |  Tel: +49 -172 - 82 52 678

SUSANNE HUBRICH

- Kostümbild -

susannehubrich[at]gmail.com | +49 - 172 - 82 52 678

Copyright © 2018 by Susanne Hubrich   |  Impressum 

Webseitendesign by Friederike Geiselberger 

Die spinnen, die Römer! (2020 Linz)

Gernot Romic, 2020 Linz, Kostüm: Susanne Hubrich, Foto: Reinhard Winkler